Der Wettkampfspielbetrieb ist seit dem 19. September wieder mit bis zu 400 Zuschauern erlaubt. Voraussetzung dafür ist jedoch die Umsetzung eines strengen Hygienekonzeptes, welches der Bayerische Fußballverband auf Grundlage der aktuellen Infektionsschutz-Vorschriften als „Rahmenkonzept“ ausgearbeitet hat. Aufgabe der Vereine war es in der Folge, dieses jeweils im eigenen Bereich umzusetzen.

Hier gibt es das komplette Hygienekonzept als PDF:

Die wichtigsten Regleln nochmal im Überblick


1. Abstandsregel (mind. 1,5 Meter)
Die Einhaltung des Mindestabstands steht über Allem. Falls die Einhaltung des Mindestabstands in allen Bereichen außerhalb des Spielfelds nicht eingehalten werden kann, ist eine Mund-Nase-Bedeckung erforderlich!

2. Mund-Nase-Bedeckung
In allen geschlossenen Räumlichkeiten (insbesondere auch in der Pergola) ist eine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

3. Kontaktdatenerfassung
Bei jedem Spiel sind von allen Zuschauern Kontaktdaten zu erfassen (Name, Vorname, sichere Erreichbarkeit). Diese Daten werden wir im Rahmen der „Eintritts-Kasse“ erheben.

4. Zonierung
Die vorgeschriebene Einteilung des Sportgeländes in drei Zonen (Innenraum/Spielfeld, Umkleidebereiche, Zuschauerbereich) soll insbesondere eine strikte Trennung von Sport- und Zuschauerbereichen bezwecken. Darüber hinaus versuchen wir über eine räumliche Trennung von Ein- und Ausgängen sowie dem „Zuschauerbereich Gast“ eine größtmögliche Entzerrung des Personenverkehrs zu erreichen und eine „Pulkbildung“ zu verhindern.


Wir bitten um Ihr Verständnis und um Beachtung der geltenden Regeln!